Weihnachtsbäckerei aus unserer Studioküche

Was wären die Weihnachtstage ohne zarte und leckere Weihnachtsbäckerei. Wer hier nach Inspirationen und den besten Rezepten sucht, der ist bei der Sendung Lebenshilfe am 12. Dezember 2022 richtig. 

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Maria Hammer, Renate Kotsis und Michaela Lintner geben in dieser Sendung ihre liebsten Weihnachtskeks-Rezepte weiter. Die Sendung zum Nachhören gibt es hier.

Auch für ein gemeinsames Backen mit Kindern ist etwas dabei – viel Freude beim Nachbacken!

Allgäuer Apfelbrot 

5 kleine Striezel

Zutaten
1,5 kg Äpfel
1 guten Schuss Rum
550 g Trockenfrüchte, (z.B. Datteln, Aranzini, Orangeat, Feigen, Zwetschken)
300 g Walnüsse
150 g Zucker
2 EL Kakao
1EL Zimt
1/2 EL Nelkenpulver
11/2 Pkg. Backpulver
1 kg Mehl

Zubereitung
Äpfel schälen und fein reiben, Trockenfrüchte klein schneiden, Walnüsse grob hacken, mit den Gewürzzutaten untermischen und kühl, mindestens 8 Stunden, ziehen lassen.

Danach das Mehl und darin versiebte Backpulver untermengen. Kurz durchkneten und gleichgroße Brotlaibchen formen. Diese werden bei 160 °C ca. 90 Min. gebacken.

Apfel-Zimt-Muffin

für 12 Stück – eignet sich besonders zum Backen mit Kindern

Zutaten
120 ml Öl
150 g Honig
3 EL Apfelsaft
2 Eier
80 ml Joghurt
300 g geriebene Äpfel
3 g Weinsteinpulver
1 TL Zimt
Mark von einer Vanilleschote
Abrieb von einer Zitrone

Dekor:
50 g halbierte Nüsse

Zubereitung
Öl, Honig und Apfelsaft schaumig rühren, Ei und Joghurt langsam dazugeben. Äpfel grob reiben und mit Mehl, Nüsse, Backpulver und Gewürzen mischen und unter die Masse heben.

Masse in Muffinformen füllen, mit halben Walnüssen verzieren und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C etwa 25 Min.backen.

Bischofsbrot

Zutaten
25 g Schokolade
25 g Rosinen
25 g Zitronat
25 g Aranzini
3 Eier
180 g Staubzucker
4 EL Wasser
180 g Dinkelmehl
Mark von einer Vanilleschote
Abrieb von einer Zitronenschale

Dekor:
100 g gehobelte Mandeln

Zubereitung
Schokolade klein würfelig schneiden und mit Rosinen, Zitronat, Aranzini vermischen. Eier in Eiklar und Dotter trennen. Eiklar zu Schnee schlagen, ca. die Hälfte des Zuckers langsam einrieseln lassen und fertig schlagen.

Dotter, Wasser und den restlichen Staubzucker so lange im heißen Wasserbad schaumig schlagen, bis die Masse dickschaumig ist. Masse unter ständiges Rühren auskühlen lassen.

Mehl mit Vanille und Zitronenschale vermischen und gemeinsam mit dem Schnee nach und nach vorsichtig unter die Dottermasse heben. Danach Schokolade-Früchtemischung langsam einrühren.
Backform einfetten und mit gehobelten Mandeln auslegen, Masse einfüllen und im vorgeheizten Rohr bei 180 °C etwa 40 Min. backen. Kuchen noch warm aus der Form stürzen.

Brünner Krapfen

Zutaten
270 g Mehl glatt,
180 g Butter,
90 g Staubzucker,
110 g Schokolade gerieben,
140 g Nüsse gerieben

Creme:
100 g Staubzucker
3 Eidotter
1 Pkg. Vanillezucker
3 EL Rum
20 g Marillenmarmelade
150 g Nüsse gerieben.

Zubereitung
Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig kneten, ca. 1 Stunde rasten lassen, dann ca. 3 mm dick ausrollen und Taler ca. 5 cm  ausstechen.
Backrohr auf ca. 180 °C vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen, die Taler ca. 10 Minuten Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene backen.

Für die Creme Eidotter mit Staubzucker schaumig rühren, danach die restlichen Zutaten einfügen, die abgekühlten Taler mit der Creme bestreichen, jeweils zwei Taler zusammensetzen, mit Schokoladenglasur bestreichen und eventuell mit einer halben geschälten Mandel verzieren.

Butterbrot

eignet sich besonders zum Backen mit Kindern

Zutaten
200 g Mehl glatt
120 g Butter
120 g Staubzucker
50 g Haselnüsse gemahlen
1 Ei
1 Prise Zimt
2 Rippen Kochschokolade gerieben

Aufstrich:
4 Eidotter
200 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker

Zubereitung

Das Mehl mit den Haselnüssen, Schokolade, Zucker und Prise Zimt vermischen. In die Mitte eine kleine Mulde drücken, Butter in kleine Stücke schneiden, in die Mulde legen. Das Ei untermischen und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie einrollen mindestens 2 Stunden kühl ruhen lassen. Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und zu einer Rolle mit etwa 3 cm Durchmesser formen. Rolle in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Backblech mit Backpapier belegen, die Taler in gleichmäßigen Abständen darauf verteilen und im vorgeheizten Backrohr bei etwa 180 °C etwa 20 Min. backen.

Staubzucker und Eidotter im heißen Wasserbad etwa 3 Min. aufschlagen, danach im kalten Wasserbad kalt rühren. Zuckermasse mithilfe eines Dressiersackes (oder Pinsel) auf die ausgekühlte Unterseite der Taler auftragen. Zum Trockenen kann man die Butterbrote in das noch warme Backrohr geben.

Florentiner

Zutaten
1 Becher Schlagobers
250 g Kristallzucker
30 g Butter
250 g gehackte Walnüsse
100-150 g Aranzini
2 EL Mehl

Zubereitung
Schlagobers, Kristallzucker, Butter bis zur Fadenprobe kochen.
Masse kurz überkühlen lassen, dann die anderen Zutaten gut unterrühren.

Kleine Häufchen auf Backpapier setzen, bei 180 °C kurz backen, bis die Kugeln zerflossen sind. Auskühlen lassen und mit Schokoglasur einstreichen.

Gewürzbrezel

für 70 Stück – eignet sich besonders zum Backen mit Kindern

Zutaten
200 g Honig
125 g Rohrzucker
75 g Butter
400 g Vollkorndinkelmehl

Früchtemischung:
50 g Aranzini
50 g Zitronat
1 Ei
Abrieb von einer Orange
1 Prise Zimt
1Prise Nelkenpulver
1 Prise Ingwer

Zubereitung
Honig, Rohrzucker und Butter langsam aufwärmen, durchmischen und auskühlen lassen. Die Früchtemischung abrühren und unterheben. Danach Mehl beigeben. Den Teig gut durchkneten und in ein ca. 10 cm langes Stück schneiden und daraus Brezel formen.

Die Brezel auf einem mit Backpapier belegten Backblech im vorgewärmten Ofen bei 180 °C etwa 15 Min. backen.

Haferflockenbusserl

für 60 Stück

Zutaten
200 g Haferflocken
50 g gehackte Haselnüsse
30 g Butter
120 g Zucker
2 Eier
Abrieb von einer Zitrone
Saft von einer Zitrone
Mark von einer Vanilleschote

Dekor:
50 g ganze Haselnüsse

Zubereitung
Haferflocken und Haselnüsse in Butter und in der Hälfte des Zuckers goldbraun rösten und auskühlen lassen. Eier mit restlichem Zucker, Zitronensaft, Zitronenschale und Vanille schaumig rühren. Haferflocken -Nussmasse mit dem Schneebesen unter die Eiermasse heben.

Mit Hilfe des Dressiersackes kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Jedes Busserl mit einer Haselnuss verzieren und im vorgeheizten Backrohr etwa 15 Min. bei 180 °C hellgelb backen. Nach Belieben können je zwei Busserl mit Ribiselmarmelade zusammengesetzt werden.

Hauskekse

Zutaten
500 g griffiges Mehl
1 Pkg. Backpulver
1 Ei
1 Becher Rahm
200 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
250 g Butter
Zitronenschale
Marmelade zum Zusammensetzen der Kekse

Zubereitung
Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, kleine Mulde machen, das Ei, den Rahm, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und klein geschnittene Butter in die Mulde schneiden und rasch durchkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und 1 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.

Auf bemehlter Arbeitsfläche 0,5 mm ausrollen, ausstechen und kurz backen bis der Rand etwas Farbe bekommt. Mit Marmelade zusammensetzen.

Lebkuchen-Marillen-Kipferln

für 24 Stück

Zutaten
300 g mehlige Erdäpfel
30 g Weizengrieß
250 g glattes Mehl
1 Pkg. Backpulver
1 Pkg. Vanillezucker
130 g Staubzucker
2 TL. Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
60 g Butter
1 Ei

Marillen Füllung:
130 g getrocknete Marillen
100 ml Orangensaft
120 g Rohmarzipan
2 EL Marillenschnaps
Mehl zum Ausarbeiten,

Zubereitung
Erdäpfel kochen, schälen, auskühlen lassen und zweimal durch die Erdäpfelpresse drücken. Grieß mit Mehl, Backpulver, Staub- und Vanillezucker, Salz sowie Lebkuchengewürz gut vermengen. Mit in kleine Stücke geschnittener kalter Butter, verquirltem Ei und den Erdäpfeln rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt etwa 30 Min. kaltstellen.

Für die Füllung Marillen in kleine Würfel schneiden, mit dem Orangensaft aufkochen und bei geringer Hitze etwa 5 Minuten ziehen lassen. Marzipan klein würflig schneiden, mit der halben Marillenmenge und dem Marillenschnaps pürieren, übrige Marillen unterrühren und abkühlen lassen.

Teig halbieren, jede Portion auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Scheibe von 26 cm Durchmesser ausrollen. Mit einem immer wieder in Mehl getauchten Teig Rad die Scheiben in 12 Tortenstücke mit 1 TL Marillen Füllung belegen, anschließend die Teigstücke zur Spitze hin einrollen und zu Kipferln formen. Kipferln auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech legen, mit verquirltem Ei bestreichen und mit jeweils einer Mandelhälfte garnieren. Im vorgeheizten Rohr bei 200 °C etwa 20 Min. backen.
Kipferln auf dem Blech vollständig auskühlen lassen und mit Staubzucker anrichten.

Nervenkekse nach Hildegard von Bingen

…kann man gut brauchen, wenn Weihnachtsstress zu groß wird!

Zutaten
500 g Dinkelmehl
1/2 Pkg. Weinsteinbackpulver
150 g Rohrzucker
150 g Butter
2-3 Eier
Prise Salz
1/2 EL Muskatnuss Pulver
1/2 EL Zimt
1/2 EL Gewürznelkenpulver

Zubereitung
Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig verarbeiten, eine Stunde kalt rasten lassen, nochmals durchkneten und dann dünn ausrollen lassen und verschiedene Formen ausstechen. Mit Eiweiß bepinseln und mit einer halben Mandel verzieren. Bei 180 °C Umluft backen ca. ca. 8 – 10 Min backen.

Schoko-Walnusskekse

eignet sich besonders zum Backen mit Kindern

Zutaten
200 g Mehl glatt,
100 g Butter,
100 g Staubzucker,
80 g Nüsse gemahlen,
1 Pkg. Vanillezucker,
1 Eidotter
1 Prise Salz
1 EL Rum oder Milch,
Schokoladenglasur (zum Eintauchen der fertigen Kekse)

Zubereitung
Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig kneten und diesen ca. zwei Stunden gekühlt rasten lassen. Backrohr auf 180 °C Ober/Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Mürbteig auswalken und mit einem Ausstecher die Kekse ausstechen und auf das Backpapier legen. Ca. 12 Min. bei 180 °C Ober/Unterhitze backen. Jeweils zwei Kekse mit Marmelade zusammenkleben, mit Schokoglasur überziehen und mit Nüssen verzieren. Die Schoko-Walnuss-Kekse trocknen lassen.

Zitronen-Mandelkeks

Zutaten
220 g geriebene Mandeln
80 g Zucker
1/4 EL Natron
1 TL Zitronenschale
1 1/2 EL Zitronensaft
2 Eiweiß

Die Zutaten gut verrühren, kurz kühl stellen, kleine Kugeln formen und bei 165 °C 15-20 Min. backen. Anschließend in Staubzucker wälzen.