Zeugnisse & Berichte

Teilen, was uns geschenkt wird

Was macht Gott in Ihrem Leben, was hat Er Ihnen schon geschenkt?

Oft bemerken wir es gar nicht, dass wir durch und durch Beschenkte sind. Beschenkt sind wir im Kleinen, wenn ein guter Gedanke in uns aufkeimt oder wenn Gott in unserem Leben Dinge in Gang setzt, und im Großen, etwa wenn Er seelische Wunden oder körperliche Gebrechen heilt. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Zeugnis vom Wirken Gottes zu geben.

Besonders gern möchten wir von Ihnen erfahren, ob Radio Maria in Ihrem Leben zu kleineren oder größeren Wundern beigetragen hat. Ihr Zeugnis ist wertvoll und kann andere Menschen im Herzen berühren und ihnen Mut machen.

Christine

Ich wurde gleich in der 1. Woche der Ausgangsbeschränkungen zur Vorbeugung des Corona-Virus krank! Zwei Wochen lag ich völlig erledigt im Bett -laut Arzt ein Infekt. Da ich eines Nachts glaubte, während des Hustens zu ersticken, wurde am Tag darauf eine Corona-Test durchgeführt- dieser war positiv. Während dieser Zeit war Radio Maria die einzige beruhigende und starke Stimme, die mich rund um die Uhr begleitete. Ich wurde immer verzweifelter, da es körperlich bergauf und bergab ging. Vor allem in der Nacht mit dem Gebet gegen 3 Uhr fühlte ich mich in meiner Verlassenheit nicht allein zurückgelassen. Nach 3 schweren Wochen zu Hause kam ich ins Krankenhaus. Dort konnten mir die Ärzte bezüglich der Entwicklung des Virus nichts voraussagen. In mir folgte ein weiterer Verlassenheitskampf. Die Osternacht verfolgte ich am Handy. In der Lesung, wo Moses damit kämpft, dass er Gottes Wort vertrauen muss, fand ich mich wieder. Ich musste „Ja“ sagen zu Gott, „Ja“ zu dem was kommt. Von dem Moment an war ich mir sicher, dass Gott mich führt, egal wohin – er ist mit mir!!! Jetzt 2 Monate nach Krankheitsbeginn lebe ich körperlich eingeschränkt. Ich weiß nicht ob ich wieder völlig gesund werde – wichtiger ist es mit Gott weiterzugehen!

Maria

„Nach der langen Krankheit meiner Mutter und meiner Tochter und deren beider Tod im gleichen Jahr 2016 und nach der Trennung von meinem Mann Ende 2017 hat mir Radio Maria über diese wirklich schwere Zeit hinweggeholfen. Manchmal habe ich beinahe den ganzen Tag neben meiner Hausarbeit Radio Maria gehört. Dies war für mich die beste Therapie. Radio Maria hat mir auch geholfen, schrittweise wieder die Heilige Messe zu besuchen und mich verbunden zu fühlen mit anderen gläubigen Menschen. Das ist ein großes Geschenk. Auch hilft mir Radio Maria, meinem von mir getrennten Mann besser zu verstehen und in kleinen Schritten zu vergeben. Ich danke Radio Maria und wünsche dem gesamten Team den Segen Gottes für diese wertvolle Arbeit.“

Hermine

„Ich bin seit meiner frühzeitigen Pensionierung (Burnout und Depression) nur mehr wenig belastbar. Viele Aktivitäten  und Tätigkeiten mache ich nur mehr eingeschränkt oder gar nicht.  Radio Maria hat mich nicht nur nächtelang begleitet, sondern mir auch wieder neue Türen geöffnet. Und dafür bin ich sehr, sehr dankbar. „

 

Ihr Zeugnis