Schritt für Schritt den Mariathon laufen

Durch Ihre Spende können wir unser Programm täglich über die Radiowellen zu Ihnen in die Häuser und Wohnungen bringen. Gerne können auch Sie so ein Stern in unserer Hörerfamilie und für das Radio sein – durch Ihre Gabe online hier oder über unsere Telefone +43 1 710 70 72.

Gemeinsam sind wir am 4. und 5. Dezember diesen Weihanchts-Mariathon gelaufen. Hier ein paar Eindrücke. (die aktuellsten Beiträge finden Sie ganz oben).

Adventsingen

In der Zeit des Wartens möchten wir uns auf das Kommen von Jesus Christus einstimmen. In unserem Gästestudio erklingen adventliche Lieder – ein kleines Konzert, das bist zu Ihnen nach Hause kommt. “Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft” – wie würden wir darauf reagieren, wenn ein Engel mit so einer Bitte vor uns steht? oder “Macht hoch die Tor” – sind wir bereit für ihn?

Mission sein

Pater Karl Wallner spircht On Air über das Spenden und die Mission:

Es geht darum, dass jeder der zuhört, einen aktiven Beitrag der Mission ist!

Vom Hörerservice ins Sendestudio

Im alltäglichen Sendebetrieb hören Sie Carmen Reinhart eher am Telefon im Hörerservice. Auf Sendung erzählte sie folgendes: “Ich hatte im Sommer einen Unfall und konnte mein Handy nicht mehr bedienen. Ich wusste keine Nummer auswendig, außer eine – 01 710 70 72!”

Durch einen Anruf im Hörerservice konnte eine Bekannte unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterin Carmen verständigt werden.

“Vertrauen in die Vorsehung musste ich wirklich lernen!”

Das meinte Lukas Bonelli über seine Aufgabe als Präsident von Radio Maria Österreich im Gespräch mit Bernhard Mitterrutzner. Letzterer sprach über den Mariathon als ein Werfen von Allem auf Gott und dem Vertrauen, dass er Unmögliches möglich macht. Auf unserem Sternenhimmel erstrahlen mittlerweile schon über 700 Sterne. Leuchten auch Sie mit Ihrem Zeugnis, mit Ihrer Spende in die Welt – ganz in Gottes Vorsehung!

Gebet

Auch am zweiten Tag des Weihnachts-Mariathon ist es uns ein Anliegen, direkt mit Ihnen in Kontakt zu kommen. Nicht nur am Spendentelefon, sondern auch im Gebet sind wir miteinander verbunden. In die Anbetung schließen wir Ihre Anliegen ein. Beten Sie mit uns gemeinsam in diesen Spendentagen – lassen wir uns von Gott berühren!

Ein Radio für ganz Österreich

Wir senden nicht nur aus Wien, sondern auch aus den Studios in Amstetten und Innsbruck. Das Schöne am Mariathon ist die Verbundenheit von West nach Ost, von Nord nach Süd. Aus allen Teilen Österreichs kommt Unterstützung. Das wird auch im Studio spürbar. Wir sind eine Familie. Und das ist unsere Mission: Verkündigung des Evangeliums an alle Menschen, zu jeder Zeit und an jedem Ort.

Lobpreis

Die Zeit des Weihnachts-Mariathon ist auch eine Zeit der Anbetung. Wir beten in Ihren Anliegen, wir nehmen Sie und Ihre Bitten ganz bewusst mit in die Kapelle, zu Jesus. Wir möchten unserem Herrn danke sagen für Ihre Unterstützung!

11.45 Uhr

Der Sternenhimmel in unserem Studio füllt sich immer mehr. Es kommen immer mehr Sterne, immer mehr strahlende Lichter dazu. An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein herzliches Vergelt´s Gott für Ihre Unterstützung sagen!

9:12 Uhr

Noch kurz frühstücken mit einem kleinen Plausch mit Pfr. Abel. Dann geht es gestärkt wieder ins Sendestudio – wir sind auf Mission!

Heilige Messe

Passend zum heutigen Auftakt des Spendenmarathons handelte das Tagesevangelium (Mt 15, 29-37) von der Heilung von Lahmen, Blinden und Stummen, vom Gastmahl mit den sieben Broten und wenigen Fischen, wo doch alle satt wurden. Ganz in in diesem Zeichen hat Pfarrer Abel in seiner Predigt folgendes erwähnt:

Der Hunger wird gestillt werden […] durch die Worte Jesu!