Sommer-Rezepte aus der Studioküche

Sommer, Sonne, Sonnenschein – da fehlen doch nur noch einfache, erfrischende und vor allem leckere Sommergerichte! Von selbstgemachtem Ketchup, über den Topfen-Kirschauflauf und den Melonen-Couscous als Beilage für gegrilltes Fleisch bis hin zur Erdbeerlimonade mit Chilli – unser Küchenteam gewährt uns einen Einblick in die Rezeptesammlung.

Beim Nachkochen empfehlen wir auch ein Nachhören der Sendung “Lebenshilfe” von Freitag, 26. Juni – “Sommerliche Rezepte aus unserer Studioküche”, mit Mitarbeitern des Radio Maria Küchenteams.

Viel Freude beim Ausprobieren der folgenden Rezepte, ein gutes Gelingen und guten Appetit wünschen Maria Hammer, Michaela Seifner, ihre Enkelkinder Franzsika und Maximilian und Renate Kotsis.

Rote Rübensuppe   kalt oder warm

Zutaten
750 ml Bio-Rote-Rübensaft
1 Dose Kokosmilch
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Rübensaft und Kokosmilch mit einem Mixer gut verrühren, würzen ev. auch mit Kräutern verfeinern.

Ist an heißen Sommertagen kalt genossen sehr erfrischend.

Apfel-Kartoffelsuppe

Zutaten
1 Zwiebel
3 Äpfel
1/2 Kartoffel
1/8 Apfelsaft
1/2 l klare Suppe
1 Becher Schlagobers
Salz, Pfeffer
frischer Majoran

Zubereitung
Zwiebel schneiden und in Butter an schwitzen. Äpfel, geschälte Kartoffel ebenfalls klein würflig schneiden und kurz mitrösten. Mit dem Apfelsaft und der Suppe aufgießen und 10 min köcheln lassen. Salzen, pfeffern und mit dem Pürierstab mixen.

Den Becher Schlagobers am Schluss dazu – nochmals pürieren, nicht mehr aufkochen und mit frischem Majoran servieren.

Bunte Schnecken

Zutaten
1 Pkg. Blätterteig
3 Paprika, rot, gelb, grün
1 kl. Zwiebel
2-3 EL Ketchup
100 g Käse, würfelig od. grob gerieben
300-400 g Schinken oder Fleischreste
Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Paprika klein schneiden und in ein wenig Öl kurz anrösten und dünsten.
Zwiebel fein schneiden, ebenfalls mit etwas Öl anrösten, Schinken dazu, kurz weiter rösten.
Gemüse und Schinken zusammenmischen, würzen, mit fein gehackter Petersilie vermischen und auskühlen lassen. Blätterteig aufrollen, mit Ketchup bestreichen, mit der ausgekühlten Masse belegen und locker einrollen. In fingerdicke Scheiben schneiden, etwas flach drücken, auf ein  Blech mit Backpapier im Rohr bei 160 Grad backen.

Dazu passt grüner Salat gut.

Marillenkipferlauflauf

Zutaten
1/2 l Milch
8 Stk. hartes Kipferlgebäck
5 reife Marillen
4 Eier
Vanillezucker
70 g Zucker
70 g Butter
1 Bio-Zitrone – Schale u. Saft
60 g Rosinen
50 g Semmelbrösel

Zubereitung
Milch erwärmen und über das in dünne Scheiben geschnittene Gebäck gießen. Ziehen lassen. Marillen waschen in kleine Stücke schneiden.
Aus Zucker, Butter, Zitronenschalen, Vanillezucker und Eidotter einen Abtrieb machen. Das aufgeweichte Gebäck mit der Buttermasse vorsichtig vermischen – Marillenstückchen dazugeben, auch die Semmelbrösel und die Rosinen beifügen. Eiklar steif schlagen und vorsichtig unter die Auflaufmasse mischen.

Rohr auf 180 Grad vorheizen, Auflaufform mit Butter befetten und mit Brösel bestreuen. Masse eingießen und bei 180 Grad 30 Minuten backen.

Etwas abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Ketchup selbst gemacht

Zutaten
3 kg Tomaten
3 gr. Zwiebel
2-3 Pfefferoni (scharf)
3-4 Knoblauchzehen
3 EL Kristallzucker
gestoßende Neugewürzkörner
3 Pfefferkörner
2 EL Essig
Salz

Zubereitung
Tomante, Zwiebel, Pfefferoni zerkleinern. Alle Zutaten lange kochen und dann passieren. Noch heiß alles in Flaschen oder Gläser füllen, in ein dickes Tuch oder eine Decke einwickeln bis das Ketchup kalt ist. Man kann es auch einfrieren.

Letscho auf Vorrat

Zutaten
3 Zwiebel
5 Paprika grün
1/2 kg Tomate
Salz, Pfeffer
Petersilie
1 TL Kristallzucker
1 Knoblauchzehe
1/2 Gemüsebrühewürfel (pflanzlich)

Zubereitung
Zwiebel klein würfelig schneiden, grob geschnittene Paprika dazugeben. Tomtaten würfellig geschnitten und die restlichen Zutaten beifügen. In Gläser füllen und im Backrohr eindünsten. Die abgekühlten Gläser können danach eingefroren werden.

Gemüsewürfel selbst gemacht

Zutaten
1 Mixbecher Karotten roh
1/2 Mixbecher Petersilie roh
1/2 Mixbecher Sellerie roh
10 EL Salz

Zubereitung
Alle Zutaten fein zerkleinern. In kleine Gläser mit gut abdichtenden Schraubverschluss portionieren und im Kühlschrank aufbewahren.

Saftiger Karottenkuchen

Zutaten
400 g Karotten
200 g geriebene Hasel- oder Walnüsse
150 g Haferflocken
50 g Vollkornmehl (glatt)
150 g Xylit oder Birkenzucker
4 Bio- oder Freilandeier
120 ml Sonnenblumenöl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 gehäufter EL Zimt
1 Bio-Zitrone

Zubereitung
Karotten waschen, schälen, fein reiben und beiseite stellen.
Eier mit Sonnenblumenöl und Zucker schaumig rühren, mit Haselnüssen, Karotten, Haferflocken und Vollkornmehl vermischen. Backpulver, Zimt und Salz zufügen und etwas Bio Zitronenschale in denn Teig reiben.
Den Teig in eine Springform 26 cm Durchmesser oder auf ein Backblech geben. Bei 180 Grad Heißluft 30 Minuten backen.

Man kann eine Zitronen- oder Schockoladenglasur oder Staubzucker darauf geben.

Cheesecake mit Brombeeren

Zutaten
150 g Brombeeren
150 g Agavensirup
500 g Doppelrahm – Frischkäse
3 mittlere Eier
1 TL Vanillepulver

Zubereitung
Brombeeren und 50g Agavensirup aufkochen und ca. 8 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und pürieren.
Rohr auf 160 Grad vorheizen, eine mittlere Auflaufform mit Backpapier auslegen.
Frischkäse, Eier, Vanillepulver und restlichen Sirup verrühren und die Masse in die Form füllen. Abgekühltes Brombeerenpüree darauf verteilen.
Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen. Danach auskühlen lassen und kalt stellen.

Emmerreis- Salat
mit Paradeiser-Gurken-Salsa

Zutaten
für Paradeiser-Gurken-Salsa:
4 Paradeiser
1 rote Zwiebel
1/2 Salatgurke
Olivenöl, Essig
Petersilie, Koriander
Salz, Pfeffer

für Emmerreis:
160 g Emmerreis (alternativ: Hirse, Bulgur, Dinkelreis)
50 g frischer junger Spinat (alternativ: Rucola, Frühlingszwiebel)
40 g Schaf- oder Ziegenkäse

Zubereitung
Paradeiser, Zwiebel und Gurke in kleine Würfel schneiden. Aus Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer, Koriander und Petersilie ein Dressing zubereiten.
Alles vermischen und gut durchziehen lassen.

Emmerreis laut Packungshinweis kochen. Kurz kühlen lassen, aber noch lauwarm mit der Paradeiser-Gurken-Salsa und dem Spinat vermischen. Schaf- oder Ziegenkäse zerkleinern und über den Salat geben.

Topfen-Kirsch-Auflauf

Zutaten
3 Eier
50 g Butter
70 g Zucker
1/2 Becher Magertopfen
5 EL Milch
100 g Mehl
750 g Kirschen

Zubereitung
Eier trennen. Eiklar zu Schnee schlagen und kühl stellen.
Butter mit Zucker und Dotter schaumig rühren, Topfen und Milch einrühren, Mehl abwechselnd mit Schnee vorsichtig unterheben.
Die Masse in eine gefettete, bemehlte Auflaufform füllen und dicht mit Kirschen belegen.
Auflauf im vorgeheizten Backrohr bei 120 Grad etwa 45 Minuten backen. Mit Kirschenkompott servieren.

Couscous – mit Paradeiser, Brokkoli und Karfiol

Zutaten
4 kl. Knoblauchzehen
50 g Basilikum
200 ml Gemüsesuppe
200 ml Passata
200 g Couscous mittelfest
8 El Olivenöl
500 g Brokkoli
500 g Karfiol
150 g kleine Rispen Paradeiser

Zubereitung
Knoblauchzehen und Basilikumblätter klein schneiden.
Suppe, Passata und Knoblauch vermischen, aufkochen und vom Herd nehmen. Couscous und die Hälfte vom Öl einrühren und die Mischung ca. 7 Minuten quellen lassen. Basilikumblätter unterrühren.
Brokkoli und Karfiol putzen und in Röschen teilen. Röschen in breite Scheiben schneiden. In einer Pfanne übriges Öl erhitzen, Karfiol und Brokkoli darin anrösten und bissfest garen. Gemüse herausnehmen.
Im Bratrückstand Paradeiser anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Brokkoli und Karfiol mit dem Couscous vermischen und kurz ziehen lassen. Mit den gebratenen Paradeiser dekorieren und servieren.

Melonen-Couscous als Beilage für gegrilltes Fleisch

Zutaten
60 g Lauch
1 EL Butter
80 ml Weißwein
150 ml Gemüsesuppe
200 g Couscous
250 g Honigmelone
250 g Zuckermelone
Petersilie

Zubereitung
Den Lauch längs schneiden, waschen und klein würfeln. Lauch in Butter an schwitzen, mit Wein und Suppe aufgießen und aufkochen, Couscous einrühren, vom Herd nehmen und ca. 12 Minuten quellen lassen.
Melonen schälen, Kerne entfernen. Melone in 1 cm große Stücke schneiden,
Couscous mit Melonen und Petersilie vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Kohlrabi-Cordon bleu in Bierteig mit Schnittlauchsoße

Zutaten
4 mittelgroße Kohlrabi
etwas Apfelessig
Salz, Pfefferkörner
100 g Schinken geschnitten
150 g Gauda geschnitten
Rapsöl zum Ausbacken
Sesam (optional)

Bierteig:
2 Eier
200 g Mehl
1/4 l Bier
40 g Butter
1 Prise Salz und Zucker

Schnittlauchsauce:
1 Zwiebel
1 Bund Schnittlauch
1 Becher Joghurt
1 TL Senf
1 TL Zucker
etwas Zitronensaft

Zubereitung
Kohlrabi schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Apfelessig beträufeln, salzen und pfeffern. Zwischen jeweils 2 Kohlrabischeiben 1 Blatt Schinken und 1 Blatt Käse legen und mit Zahnstochern fixieren.

Für den Bierteig Eier trennen. Mehl, Bier und Eidotter zu einem glatten Teig verrühren, Butter, Salz und Zucker untermengen. Eiklar zu Schnee schlagen und unterheben.

Kohlrabi-Cordon Bleus in Bierteig tauchen und in Rapsöl goldbraun backen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Vor dem Servieren mit etwas Sesam bestreuen.

Für die Schnittlauchsoße Zwiebel und Schnittlauch fein hacken und alle Zutaten verrühren.

Servieren sie die Kohlrabi-Chordon Blues mit der Sauce.

Unsere Jungköche und ihre liebsten Rezepte

Spanische Vanilletorte (von Franziska)

Zutaten
250 g Marzipan
150 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
7 Eier
100 g Mehl
50 g Maizena
60 g gehackte Kochschokolade

Zubereitung
Marzipan mit 1/2 Menge Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 6 Dotter und 1 ganzes Ei schaumig rühren.
6 Eiklar und restliche Zucker zu Schnee aufschlagen. Schnee, Mehl, Maizena und Schokolade vorsichtig zur Marzipanmasse unterheben.
Bei 180 Grad ca 45 Miuten backen.
Man kann eine Zitronen- oder Schockoladenglasur oder Staubzucker darauf geben.

Schneller Kuchen (von Maximlian)

Zutaten
1 Becher Joghurt oder Rahm
3 kleine oder 2 große Eier
1/2 Becher Öl
1/2 Becher Kristall- oder Rohrzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Becher Mehl
1 Becher geriebene Nüsse (Haselnüsse, Mandeln oder Kokosett)
1 Becher Ovomaltine oder 3 EL Kakao
1 Pkg. Backpulver

Zubereitung
Joghurt, Eier, Öl, Zucker und Vanillezucker gut mit einem Schneebesen vermengen. Dann die restlichen Zutaten dazumischen.
Den Teig in eine eingefettete Backform geben und bei 180 Grad 45 Minuten backen. Auf dem Backblech nur 20-25 Minuten – je nach Teigstärke.

Der Kuchen kann noch warm mit Schlagobers, oder dann kalt genossen werden.

 

 

 

Erdbeerlimonade (von Maximlian)

Zutaten
1 kg Erdbeeren
3 Limetten
3 EL Rohrzucker
1/2 TL Chilipulver
1/2 TL Chilifäden
500 ml Mineralwasser
Eiswürfel nach Belieben

Zubereitung
Die Erdbeeren putzen und klein schneiden. Die Limetten auspressen (100 ml Limettensaft beiseite stellen).
Die geschnittenen Früchte mit dem Limettensaft und Zucker fein pürieren bis ein sämiges Erdbeermousse entstanden ist. In einen dickbauchigen Krug füllen, das Chilipulver sowie Chilifäden zugeben und vorsichtig umrühren. In einem weiteren Krug kaltes Mineralwasser mit restlichen Limettensaft verrühren.
Etwas Mousse ins Glas geben und mit Limettenwasser auffüllen. Eventuell mit Eiswürfeln kalt servieren.

Tannenspitzen-Drink (von Maximlian)

Zutaten
2 handevoll zarte, jung Fichten oder Weißtannentriebe
800 g nicht raffinierter Rohrzucker
25 g Zitronensäure
Mineralwasser zum Auffüllen

Zubereitung
Die gereinigten Tannentriebe in ein Schraubglas (750 ml) geben und randvoll mit Wasser auffüllen. Das Glas für 3 Tage an einen sonnigen, warmen Platz stellen.
Danach die Tannentriebe mit dem Wasser und der Hälfte des Zuckers aufkochen. Alles 20 min köcheln lassen, bis die Flüssigkeit reduziert ist, anschließend ab sieben und die Flüssigkeit auffangen.
Die andere Hälfte des Zuckens zur Flüssigkeit geben, umrühren und den Sirup nochmals aufkochen und etwas reduzieren. Die Zitronensäure einrühren. In eine sterile, gut verschließbare Flasche füllen – hält sich mindestens 6 Monate.

Etwa 3 Teelöffel Tannensirup in ein Glas geben und mit Mineralwasser aufgießen – echter Waldgeschmack!