Magnificat

Meine Seele preist die Größe des Herrn,*
und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.

Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut.*
Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter.

Denn der Mächtige hat Großes an mir getan,*
und sein Name ist heilig.

Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht*
über alle, die ihn fürchten.

Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten:*
Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind.

Er stürzt die Mächtigen vom Thron*
und erhöht die Niedrigen.

Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben*
und lässt die Reichen leer ausgehen.

Er nimmt sich seines Knechtes Israel an*
und denkt an sein Erbarmen,

das er unseren Vätern verheißen hat,*
Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn*
und dem Heiligen Geist.

Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit*
und in Ewigkeit. Amen.

Lk 1,46–55

Weitere Gebete