Begleitung in der Corona-Zeit

Vertrauen und Ermutigen

Es ist zutiefst Identität unseres österreichischen Radio Marias, Menschen in dieser herausfordernden Zeit zu stärken und ihnen Hoffnung und Zuversicht zu vermitteln. Verschwörungstheorien haben weder in unserem Programm noch in unserer Verkündigung Raum. Wir halten uns an die Corona-Vorgaben seitens des Staates und der von der Kirche getroffenen Maßnahmen.

Im Vertrauen auf das Wort Gottes, der gesagt hat: „Ich bin bei Euch alle Tage!“ (Mt 28,20) gehen wir in Verantwortung und gegenseitiger Rücksichtnahme, aber auch in Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft füreinander unseren Weg als Hörerfamilie durch diese besondere Zeiten.

Möge der kommende Advent uns alle stärken im Vertrauen und in der Zuversicht!

Gebet von Papst Franziskus
zur Befreiung von der Corona Pandemie

In dieser dramatischen Situation voll von Leiden und Ängsten, welche die ganze Welt bedrücken, wenden wir uns an dich, o Mutter Gottes und unsere Mutter, und suchen Zuflucht unter deinem Schutz und Schirm.
Erflehe für uns bei Gott, dem barmherzigen Vater, dass diese harte Prüfung ein Ende habe und am Horizont wieder Hoffnung und Friede erscheine.

Wie zu Kana trete bei deinem göttlichen Sohn für uns ein, dass die Familien der Kranken und der Verstorbenen getröstet werden und sie im Herzen wieder Vertrauen fassen können.
Sei du bei denen, die Tag und Nacht die Kranken pflegen, und hilf den Priestern, die mit seelsorgerischem Eifer und einem dem Evangelium entsprechenden Einsatz versuchen, allen zu helfen und eine Stütze zu sein.

Schenke Zuversicht denen, die wegen der ungewissen Zukunft und der Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeit in Sorge sind.
Heilige Jungfrau Maria, erleuchte den Verstand der Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, auf dass sie geeignete Lösungen zur Bekämpfung des Virus finden.

Stehe den Verantwortlichen der Nationen bei, dass sie Weisheit, Fürsorge und Großmut walten lassen.
Stärke uns, damit wir feststehen im Glauben, Ausdauer haben im Dienen und beharrlich sind im Beten.

O Maria, Trösterin der Betrübten, nimm deine geplagten Kinder in den Arm und erwirke bei Gott, dass er in seiner Allmacht eingreife, um uns von dieser Epidemie zu befreien.
Dir vertrauen wir uns an, die du auf unserem Weg als Zeichen des Heils und der Hoffnung erstrahlst. O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria.

Amen.