Mein Praktikum der Vielfalt

Ich bin Julia Urban. Sie haben mich vielleicht in den letzten Wochen schon im Radio gehört, denn ich darf gerade ein Praktikum bei Radio Maria machen. Das ist etwas ganz Besonderes für mich, weil ich schon seit ich klein war durch meine Mama – Birgit Urban – viel vom Radio miterleben durfte und immer mithelfen wollte. Und jetzt ist die Zeit gekommen, in der ich wirklich aktiv dabei sein darf. Jetzt sitze ich selbst hinter dem Schreibtisch und am Mikrofon, bereite Sendungen vor, nehme sie auf und danach schneide ich sie. Außerdem trete ich mit den Hörern im Hörerservice in Kontakt und lerne dabei gaaanz viel.

Arbeit im Glauben

Vor allem die gemeinsamen Gebets-, Anbetungs- und Messzeiten im Studio und der Kontakt mit all den Menschen, die so motiviert sind, ihren Beitrag zur Mission zu leisten, bauen mich persönlich im Glauben auf und helfen mir im Alltag, meinen Glauben zu leben. Ich liebe die Atmosphäre, die im Studio herrscht, wenn man am Vormittag durch den Gang geht: im Hörerservice wird herumgewuselt und man riecht schon überall das Essen, das ehrenamtliche Mitarbeiter zubereiten und kochen. Der herzliche Umgang mit allen Kollegen und Referenten, die im Studio ein und aus gehen, und das Lächeln, das all den Mitarbeitern immer auf den Lippen liegt, bestärken mich in meiner Arbeit. Auch wenn mein Praktikum mit Ende Juli zu Ende gegangen ist, kann ich mir gut vorstellen, dass es kein Abschied für immer ist. 😉

Fotorechte: Tobias Bosina

Neueste Beiträge