Rückblick – Tag der offenen Tür

Leuchtender Stern

Ein einziges Bild könnte die Vielfalt dieses Tages nicht einfangen.

Wir öffneten unsere Türen um 10:00 Uhr. Nach einer ersten Zeit mit vielen guten Gesprächen war der erste Höhepunkt ein Impuls von Pfr. Frank Cöppicus-Röttger zum Thema “Leuchtender Stern im Dunkel der Nacht”. (Weiter unten ein Zitat aus dem Vortrag) Mit dem darauf folgenden Gebet des Angelus gingen wir in eine Mittagspause. Serviert wurden unterschiedliche Eintöpfe, von orientalisch bis Chili con Carne. Danke unseren Küchendamen!

Wie auf den Bildern zu sehen ist, kamen die Kinder nicht zu kurz. In der Adventwerkstatt und bei der Zaubershow kam vielen ein Lächeln auf das Gesicht. Nach Kaffee und Kuchen und viel Zeit zum Plaudern gab Gudrun Trausmuth einige adventliche Texte zum besten, eingebettet in Lieder, die in das Warten auf das Christkind einstimmen – “Warten auf das Licht”.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten blieb genug Zeit, um einen Blick in die Studioräumlichkeiten zu werfen und den einen oder anderen Mitarbeiter kennenzulernen. Durch die Übertragung im Radio waren auch Sie zuhause mittendrin im Geschehen. Höhepunkt des Tages war die Feier der Heiligen Messe in der Studiokapelle um 17:00 Uhr.

Ich bin nie allein. Da ist immer der Herr bei mir. Das weiß ich, und das tröstet mich. Das ist mein Stern - der leuchtende Morgenstern.

Pfr. Frank Cöppicus-Röttger

Blick ins Studio

Wenn Sie nicht kommen konnten, hier ein kurzer Rundgang. Zu sehen gibt es einiges. Angefangen bei einem Blick in die Büros der Mitarbeiter bekommen Sie als Besucher einen ersten Eindruck von der Vielfalt der Aufgaben, die erledigt werden, bevor ein Radio überhaupt senden kann. Ob Redaktion, Technik, Administration, Hörerservice oder Audioschnitt – die Aufgabenfelder sind bunt! Weiter zum Sendestudio. Das ist der Ort, der Ihnen vertraut ist – zumindest vom Hören. Umso spannender ist es, den Raum zu sehen, der Ihnen sonst nur akustisch vertraut ist.

Weitere Räume sind unsere Studiokapelle, aus der wir immer wieder übertragen und unsere Studioküche, in der fast täglich gekocht wird.

Schön, dass Sie dabei waren und diesen Tag, egal ob vor Ort oder Radiogerät, mit uns verbracht haben.