Radio Maria baut aus!

In den letzten eineinhalb Jahren ist Radio Maria ganz stark gewachsen. Durch den Ausbau des DAB+ Netzes können nun fast alle Österreicherinnen und Österreicher (85%) das Radio der Muttergottes empfangen. Tausende Radios werden jährlich verschickt und das braucht natürlich Platz. Der Versand ist nur ein Beispiel der sichtbaren Raumnot im Zentralstudio Wien.

Wenn Sie nun in den letzten Wochen die Hl. Messe am Mittwochmorgen aus dem Studio Wien über das Radio mitgefeiert haben, haben Sie vielleicht auch schon das ein oder andere Bohren und Hämmern vernommen. Die Muttergottes sorgt für ihr Radio und so sind sehr überraschend Räumlichkeiten im selben Haus frei geworden – perfekt für eine Studio-Erweiterung. Direkt unterhalb werden daher seit 18. Oktober, dem Festtag des Evangelisten Lukas, Böden aufgerissen, Wände abgetragen und vermessen und neue Rohre verlegt. In Zukunft werden das Hörerservice, der Versand, die Administration, Besprechungsräume und die Küche einen Stock unter dem Sendestudio zu finden sein. Einen Folder mit allen Erweiterungen finden Sie hier

„Die Muttergottes hat das Radio in dieser schwierigen Zeit mit einer Zukunftsperspektive beschenkt!“

Diese dankbaren Worte richtet Christian Schmid, Geschäftsführer von Radio Maria Österreich, in der Sendung „Fünf Brote & zwei Fische“ an die Hörer. Gleichzeitig bitter er um Ihr Gebet und um Ihre besondere finanzielle Untersetzung dieses wichtigen Ausbauschritts – rund 540.000 Euro sind dafür notwendig. Bauen wir gemeinsam das Haus von Radio Maria weiter aus – damit Jesus in vielen Herzen neu geboren werden kann!

SPENDENKONTO

Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG
F.-W.-Raiffeisen-Platz 1
1020 Wien
Österreich

IBAN: AT46 3200 0000 0959 5950   
BIC: RLNWATWW