Aktuell
5. weltweiter Mariathon von 18. - 21. Mai 2017
5. weltweiter Mariathon von 18. - 21. Mai 2017

MARIATHON - Helfen wir der Muttergottes, uns zu helfen!

Setzen wir ein konkretes Zeichen, und helfen wir den Menschen! Tragen wir das Evangelium Christi hinaus in die Welt, und fördern wir dadurch den Frieden, vor allem in Krisenzonen. Eine sehr konkrete, wirksame Möglichkeit ist der 5. weltweite Mariathon, bei dem wir helfen wollen, Radio Maria in Afrika, in der Karibik und bei den verfolgten Christen im Nahen & Mittleren Osten aufzubauen. 

Im folgenden finden Sie eine Kurz-Beschreibung der einzelnen Projekte, für die wir uns gemeinsam einsetzen dürfen. Helfen wir der Muttergottes, uns und allen Menschen, wo auch immer sie wohnen, zu helfen!

Duc in altum! Fahrt hinaus, werft Eure Netze zum Fang aus. Ich mache Euch zu Menschenfischern! (nach Lk 5)

Boot_480

Unsere Projekte

1.  MISSION IN AFRIKA
Heute erreichen die Programme von Radio Maria etwa 135 Millionen Afrikaner: eine Hörerschaft von etwa 25 Millionen Menschen pro Tag (die höchste Hörerzahl aller Kontinente). Tausende von Ehrenamtlichen arbeiten täglich an den Programmen mit, die in über 30 lokalen Sprachen übertragen werden.
Das Mariathon-Projekt ist für die kommenden Jahre darauf ausgerichtet, diese Präsenz weiterzuentwickeln und zu verstärken, durch die Einrichtung neuer Sendestationen und als Antwort auf die Einladung von Seiten vieler Bischöfe:
 
   - Kenia, Diözese Nairobi
   - Dem. Rep. Kongo, Diöz. Kisangani, Matadi & Lubumbashi
   - Ghana, Diözese Cape Coast
   - Sambia mit 4 neuen Frequenzen

2. RADIO MARIA IN DER KARIBIK  mariathon2
in Haiti, Kuba und Puerto Rico
Wir sammeln besonders für HAITI

Land: Haiti Hauptstadt: Port-au Prince
Gesamtbevölkerung: 10.485.800
Haiti ist das ärmste Land des amerikanischen Kontinents. Die Insel wurde im Sommer 2004 vom Hurrikan Jeanne, im Januar 2010 von einem verheerenden Erdbeben und im Oktober 2016 vom Hurrikan Matthew heimgesucht und befindet sich in einer humanitären Notlage. Fast 70 Prozent der Haitianer arbeiten in der Landwirtschaft.
Der Katholizismus ist Staatsreligion; zu ihm bekennt sich die Mehrheit der Bevölkerung.

3. RADIO MARIA IM NAHEN OSTEN
Radio Maria bringt die Friedensbotschaft in die Kriegsgebiete des Nahen Ostens. Wir unterstützen die Pastoral der Kirche mit einem Radio, das Zeichen der Hoffnung für die unter dem Krieg leidenden Menschen ist:

 1. Im IRAK, der Diözese Erbil in Kurdistan
 2. Das arabisch-sprachige RADIO MARIAM

für den gesamten Nahen Osten, sendet über Satellit & Internet. Aufbau lokaler Redaktionen in SYRIEN, JORDANIEN & ÄGYPTEN

4.  HEILIGE MESSE VOR ORT
Ausgehend von der Botschaft, die Papst Franziskus an uns gerichtet hat: „Geht in die menschlichen Randgebiete der Welt!“ wollen wir einzelnen Stationen von Radio Maria die Möglichkeit bieten, die Heilige Messe von verschiedenen Orten aus zu übertragen durch 200 neue mobile Studios.

5. MUTTER DER BARMHERZIGKEIT
Die Bemühungen um die Verbreitung und Verteilung der kleinen
Empfangsgeräte von Radio Maria gehen weiter. 50.000 Empfangsgeräte  für die Pastoral der Seelsorger: in Krankenhäusern, Gefängnissen, in Flüchtlingslagern.

6. RADIO MARIA IN OSTEUROPA
Ausbau & Entwicklung von Radio Maria auf dem europäischen Kontinent: in Weißrussland & in unserem Nachbarland
SLOWAKEI - Hauptstadt: Bratislava Bevölkerung: 5.445.802
Die Slowakei ist Mitgliedsstaat der Europäischen Union. Die slowakische Verfassung garantiert die Religionsfreiheit.
68,9 % der Slowaken bekennen sich zur röm.-kath. Kirche.

mariathon4

Ihre Spende für die Förderung des Friedens!

Es kommt auf jeden Einzelnen an. Danke!
Vergelt´s Gott für Ihre Mitarbeit!

Spendenkonto:  IBAN: AT46 3200 0000 0959 5950   BIC: RLNWATWW

Bunt wie das Leben!