Aktuell
Geleitwort des Programmdirektors
Geleitwort des Programmdirektors
Liebe Hörerfamilie!

Gott möge der Welt und dem Jahr 2017 einen Engel des Friedens senden. Den Erscheinungen der Muttergottes 1917 in Fatima gingen die Erscheinungen des Engels 1916 voraus, der die Hirtenkinder (Gedenktag am 20. Februar) bei der Hand nahm und sie beten lehrte:

PH_2017_01-02„Mein Gott, ich glaube an Dich, ich bete Dich an, ich hoff e auf Dich und ich liebe Dich. Ich bitte Dich um Verzeihung für jene, die nicht an Dich glauben, Dich nicht anbeten, nicht auf Dich hoff en und Dich nicht lieben.“

Die Hirtenkinder - und dabei spielt es wahrscheinlich nur eine untergeordnete Rolle, dass es sich um Kinder handelt, bei uns Erwachsenen ist es nicht anders - waren es gewohnt, den Rosenkranz verkürzt und oberfl ächlich zu beten. Auch hier lehrte sie der Engel und später die Muttergottes mit Innerlichkeit und Ausdauer zu beten:

„Was macht ihr? Betet! Betet viel! Die heiligsten Herzen Jesu und Mariens wollen euch Barmherzigkeit erweisen. Bringt dem Allerhöchsten ständig Gebete und Opfer dar...“

Eines ist es, Hilfe vom Himmel zu empfangen, sei es in Gestalt eines Engels oder grundsätzlich als göttliche Gnade, etwas anderes aber, mit der geschenkten Gnade mitzuarbeiten. Die Heilige Schrift ermutigt uns zum unaufhörlichen Gebet, d.h. der ständigen liebenden Verbundenheit mit Gott. Das zeichnet die Heiligen, ihre hohe Aktivität und Fruchtbarkeit aus. „Betet ohne Unterlaß!“ (1 Thess 5,17) Paulus bekennt: „Mehr als sie alle habe ich mich abgemüht - nicht ich, sondern die Gnade Gottes zusammen mit mir“ (1Kor 15,10b).

In Fatima betont die Muttergottes bei jeder Erscheinung: „Ich bin die Königin vom hl. Rosenkranz. Betet täglich den Rosenkranz!“ Besondere Momente der nächsten Wochen laden uns zu einem vertieften Gebet ein: die Oktav um die Einheit der Christen, der Tag des geweihten Lebens, die Novene für die Kranken, der Lourdestag...

Viel Freude & Segen Ihnen als Mitarbeiter der Gnade und Hörer von Radio Maria. Die Welt braucht Sie! Herzlich grüßt und segnet Sie,

Ihr

Unterschrift a+

Programmdirektor Radio Maria Österreich

Bunt wie das Leben!