Gebetsschatz

Gebet von Papst Benedikt beim Besuch in Österreich

Heilige Maria, makellose Mutter unseres Herrn Jesus Christus,
in dir hat Gott uns das Urbild der Kirche und des rechten Menschseins geschenkt.
Dir vertraue ich das Land Österreich und seine Bewohner an: Hilf uns allen, deinem Beispiel zu folgen und unser Leben ganz auf Gott auszurichten!
Lass uns, indem wir auf Christus schauen, ihm immer ähnlicher, wirklich Kinder Gottes werden!
Dann können auch wir, erfüllt mit allem Segen seines Geistes, immer besser seinem Willen entsprechen und so zu Werkzeugen des Friedens werden für Österreich, für Europa und für die Welt.
Amen.


Gebet von P. Clemens M. Reischl OSB für Radio Maria (5.7.2008)

Lasset uns beten. – Guter Gott, wir preisen dich und wir danken dir für das Geschenk von Radio Maria, das in den Herzen vieler Menschen gewachsen ist; das aus dem Herzen deiner Tochter und unserer himmlischen Mutter Maria kommt. Jene Stimme, in der der Geist zu uns spricht. Wir bitten dich für Radio Maria rundum auf der Welt, für die Weltfamilie, für all die nationalen Radios, die im Entstehen sind. Ganz besonders danken wir dir für die zehn Jahre Radio Maria auf Sendung in Österreich. Wir bitten dich für die Kirche dieses Landes, für alle Menschen in unserem Land, dass sehr viele oder immer mehr durch Radio Maria angerührt werden von deiner Botschaft von deinem Reich und dass innerlich und äußerlich Radio Maria sich entfaltet in der Haltung der Demut und des Vertrauens, in der Haltung des Glaubens und der Liebe. So stärke dieses Radio und uns alle. Und so rufen wir zum dreieinigen Gott: Herr, unser Gott, segne du uns alle in deinem Erbarmen: Gott Vater und Sohn und Heiliger Geist. Amen.

"Wer bittet, der empfängt; wer sucht, der findet;
und wer anklopft,
dem wird geöffnet."

(Mt 7,8)